KFV-MYK News

Frühjahrsdelegiertenversammlung

22. März 2019

Die Frühjahrsdelegiertenversammlung findet am 29.03.2019 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus in Bell statt. Der Fachvortrag, der von der Initiative @fire gehalten wird, wird den Schwerpunkt Bekämpfung von Flächen und Vegetationsbränden...

Feuerwehren des Kreises versammelten sich im Hausener Bürgerhaus

22. Dezember 2018

Wie in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens haben sich auch die Feuerwehren zu Interessenverbänden zusammengeschlossen, um Wissen und Erfahrungen auszutauschen, gemeinsame Ziele zu formulieren und diese an die entscheidenden Stellen...

Frühjahrsdelegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Mayen-Koblenz e.V. steht im Zeichen der Fachinformation

15. März 2018

Der Kreisfeuerwehrverband Mayen-Koblenz lädt am 23.03.2018 ab 19:00 Uhr alle aktiven Feuerwehrangehörigen im Landkreis Mayen-Koblenz zur Frühjahrsdelegiertenversammlung in das Bürgerhaus in Andernach-Miesenheim ein.

motiv d

 

Insgesamt 7 Gruppen mit nahezu 90 Personen sind bei strahlendem Sonnenschein der Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes zur diesjährigen Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens in das Außengelände des Andernacher Stadions gefolgt.

„Die Beherrschung der routiniert beim Lösch- und Hilfeleistungseinsatz ablaufenden Tätigkeiten sowie die Zusammenarbeit verschiedener Feuerwehren“ stehen laut Horst Helmes, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Mayen-Koblenz e.V., im Vordergrund des Leistungsabzeichens.

Unter Aufsicht der Wertungsrichter galt es in den verschiedenen Schwierigkeitsstufen unterschiedliche Szenarien zu bewältigen. Während beim Leistungsabzeichen der Stufe Bronze ein Löschangriff mit drei Rohren zur Bekämpfung eines Brandes auf einem Holzlagerplatz vorzunehmen ist, wird in der Stufe Silber die Brandbekämpfung unter Atemschutz vorgenommen. Weiterhin ist eine unter einem PKW eingeklemmte Person mittels pneumatischer Geräte zu retten und an den Rettungsdienst zu übergeben. Dem Leistungsabzeichen der Stufe Gold lag ein Unfall eines mit Gefahrstoffen beladenen Kraftfahrzeugs mit Personenrettung zu Grunde. Zur Abnahme des Leistungsabzeichen in den verschiedenen Stufen hatten sich Gruppen der Feuerwehren aus Andernach, Mayen, Mertloch, Nachtsheim und Ochtendung gemeldet.         
Viele Gruppen waren feuerwehrübergreifend besetzt. Auch das Zusammenwirken von Kräften aus verschiedenen Einheiten ist ein erklärtes Ziel des Leistungsabzeichens.

Anlässlich der Siegerehrung konnten Landrat Dr. Alexander Saftig und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Mayen-Koblenz e.V. Horst Helmes den Kameraden Tobias Faber mit dem goldenen Abzeichen für die 10. Wiederholung auszeichnen. „Ein solches langjähriges Engagement ist höchst selten“, betonte Helmes.          
Zudem erhielten Markus Schenkel und Carsten Umbscheiden von der Feuerwehr Andernach sowie Sierk Stern und Patrick Thönnes von der Feuerwehr Mayen als altgediente Wertungsrichte die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz e.V. in Silber. „Die Wertungsrichter sind nicht nur wesentlicher Bestandteil der Abnahme sondern sind auch im Vorfeld bei den Übungen der Gruppen als Berater tätig“, führte Horst Helmes während der Laudatio an.

 

 

KFV Newsletter

Der KFV-MYK versendet bei Bedarf einen Newsletter mit Neuigkeiten aus der Verbandsarbeit, Aktionen und Neuigkeiten für den Feuerwehrangehörigen.
I agree with the Nutzungsbedingungen

Komm, mach mit!

Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Rheinland-Pfalz schlägt Alarm: „In vielen Bereichen gibt es zwar zurzeit noch keine Sorgen, aber die ersten Ortsfeuerwehren in unserem Bundesland sind in den letzten Monaten bereits geschlossen worden, weil keine Ehrenamtlichen mehr zum Dienst in der Feuerwehr zur Verfügung standen“Einen ersten Schritt geht nun der Landesfeuerwehrverband selbst mit einer Werbekampagne, die er ab sofort für alle Feuerwehren zur Nutzung anbietet: Wir bieten provozierende Plakatmotive, Aufkleber und viele andere Werbemittel zur Verwendung an. Überschrift der Gesamtkampagne: „Deine Heimat. Deine Feuerwehr! Komm, mach mit!“ Mit diesem Motto möchte der Verband alle Bevölkerungsgruppen ansprechen: Komm, mach mit!

kampagne bild